Login
2021RecognisedbyEFQM3Star

Positionen des Bayerischen Volkshochschulverbandes

Der Bayerische Volkshochschulverband positioniert sich gegenüber Politik und Wirtschaft als engagierter Interessensvertreter der Volkshochschulen und der weiterbildungsinteressierten Menschen in Bayern.

Der Auftrag der Volkshochschule ist in der Bayerischen Verfassung, in der Bayerischen Gemeindeordnung und im Bayerischen Erwachsenenbildungsförderungsgesetz (BayEbFöG) begründet. Damit wird die gemeinsame bildungspolitische Verantwortung der Kommunen und des Freistaates festgelegt. Der Auftrag lautet: Bildungsangebote für alle zu sozial verträglichen Preisen in verlässlicher Qualität vor Ort zur Verfügung stellen.

Wenngleich die Teilnehmer*innen derzeit im Landesdurchschnitt etwa 40 % der Finanzierung über Kursgebühren einbringen, verlangt der öffentliche Bildungsauftrag doch, dass Land und Kommunen zu ihrer Verantwortung und den daraus resultierenden finanziellen Verpflichtungen zu stehen.

Der öffentliche Bildungsauftrag kommt insbesondere zum Ausdruck durch das Angebotsprofil und das Preis-Leistungsverhältnis der Volkshochschule. Dabei steht die einzelne Volkshochschule mit ihrem Angebot vor Ort im Wettbewerb mit anderen Anbietern. In der Synthese von Markt und Öffentlichkeit besteht auch die strukturelle Besonderheit der Bildungseinrichtung Volkshochschule.
10. Mai 2019

Für eine starke Demokratie: Volkshochschulen und politische Bildung

Bei der 73. Mitgliederversammlung des Bayerischen Volkshochschulverbandes am 10. Mai 2019 wurde von den bayerischen Volkshochschulen die Hofer Erklärung „Für eine starke Demokratie: Volkshochschulen und politische Bildung“ verabschiedet. mehr
21. August 2018

Grenzbereiche der Erwachsenenbildung

Null Toleranz gegenüber Esoterik und Heilsversprechen: Als parteipolitisch, konfessionell und weltanschaulich unabhängige Bildungsinstitutionen sehen sich Volkshochschulen seit jeher der Tradition der Aufklärung und des humanistischen Bildungsdenkens verpflichtet. mehr
31. Juli 2018

Grundlagen der Erwachsenenbildung in Bayern

Die Erwachsenenbildung genießt in Bayern Verfassungsrang: sie ist in der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern verankert und durch das Gesetz zur Förderung der Erwachsenenbildung staatlich verbürgt. mehr
01. Januar 2015

Warum Volkshochschulen für Bayern so wichtig sind

Der Imageflyer für die Lobbyarbeit der bayerischen Volkshochschulen beschreibt plakativ und in kurzer Form die Herausforderungen und Leistungen der Volkshochschulen in Bayern. mehr
01. Januar 2014

Zukunft der Erwachsenenbildung

Vor dem Hintergrund der Ergebnisse der PIAAC-Studie, die Deutschland im internationalen Vergleich im Mittelfeld platzieren und im Inland die Bildungsbeteiligung in großer Abhängigkeit vom sozialen Status zu erkennen geben, besteht enormer Handlungsbedarf für die Politik in Bund, Land und Kommunen. mehr
02. April 2012

Profil und Aufgaben der Volkshochschulen

Volkshochschulen leisten einen wesentlichen Beitrag zur kommunalen Daseinsvorsorge. Die Mitgliederversammlung des Bayerischen Volkshochschulverbands verabschiedete im Jahr 2012 das Profilpapier „vhs liegt nahe und bringt weiter“.  mehr
03. Januar 2011

Die Volkshochschule – Bildung in öffentlicher Verantwortung

Volkshochschulen leisten einen wesentlichen Beitrag zur kommunalen Daseinsvorsorge. Bundesweit arbeiten rund 900 Volkshochschulen, davon über 190 im Freistaat Bayern mit zahlreichen Betriebsstätten.  mehr
Ansprechpartner
Dr. Regine Sgodda
Tel: +49 89 510 80 11
Dr. Christian Hörmann
Tel: +49 89 510 80 10